Territorialer Krieg

Erklärungen, Taktik & Strategie

Territoriale Kriege sind ein relativ neuer strategischer Spielmodus, bei dem du mit deiner Gilde zusammenarbeitest und mit sämtlichen Einheiten um Belohnungen für alle Gildenmitglieder kämpfst. Der Territoriale Krieg gliedert sich in drei Phasen. Jede Phase dauert 24h.

  • Phase 1
    Anmeldung
    Nach Abschluss dieser Phase wird der Gegener errechnet und bestimmt. Der Fortschritt Deines Inventars wird eingefroren. Wenn Du nach dieser Phase einen Charakter von 4 Sternen auf 5 Sterne erhöhst, hat das keinen Einfluss mehr auf diesen territorialen Krieg.
  • Phase 2
    Defensive bestimmen
    In dieser Phase werden die Truppen zur Verteidigung des eigenen Territoriums gesetzt. Die Vorgaben werden von den Offizieren für jedes einzelne Territorium eingetragen. Sie sind im braunen Balken jedes Territoriums abzulesen und müssen befolgt werden.
  • Phase 3
    Kampf

    Jetzt gilt es die Offensiven Kräfte in den Kampf zu schicken und soviel wie möglich gegnerische Territorien zu erobern. Für Absprachen um einzelene schwere Gegener zu besiegen bitte den iG Chat benutzen und LESEN.

Regeln

  • TW Regel 1
    Wer sich anmeldet nimmt auch teil.
    Wer sich anmeldet und am Ende des TW keine Banner hat, der schadet der Gilde. Für dieses Fehlverhalten werden die betroffenen Mitspieler am Ende der Kampagne ermittelt und direkt verwarnt.


    Tipp: Mindestens eine Truppe in die Defensive setzen, dann seid ihr save.

  • TW Regel 2
    Befolge die Anweisungen der Offiziere.
    Wer gegen die Anweisung der Offiziere Truppen mit zu geringer Wertigkeit setzt, schadet der Kampagne und wird verwarnt.

Tipps

Für starke devensive Truppen

  • Ein Team, das für die KI einfach zu bedienen ist.
  • Hat eine Möglichkeit zur Heilung / Erhaltung.
  • Hat einen guten Provokateur.
  • Hat eine starke Quelle für Schaden.
  • Zum Schluss, aber nicht erforderlich, Möglichkeiten für Wiederbelebung.

Strategien

Überlegungen zur Aufstellung

In jedem Fall sollten alle Felder mit der maximalen Anzahl von Truppen/Flotten belegt werden. Ebenso sollte in jedem Feld auch immer eine starke Truppe stehen. In der progressiven Variante muss der hinterste Bereich nicht so stark gesichert werden, womit automatisch die offensiven Kräfte gestärkt werden.

Konservative Strategie

In der konservativen Strategie geht man davon aus, dass der Gegner durch unsere besten Truppen bereits mit der ersten Reihe am Eindringen in unsere Territorien gehindert wird. Hat er die erste Welle überstanden so stehen danach die zweitbesten in der zweiten Reihe etc.


Bei dieser Strategie sind mehr starke Ressourcen notwendig um alle Territorien adäquat zu sichern als bei einer progressiven taktischen Auslegung. Sie ist vor allem bei zahlenmässiger Überlegenheit erste Wahl.

Progressive Strategie

Der progressiven Strategie liegt die taktische Überlegung zu Grunde, dass der Gegner bereits einige seiner stärksten Truppen gegen unsere erste Reihe einsetzen wird. Dafür müssen unsere ersten Reihen mit starken und ein bis zwei ganz starken belegt werden. Wenn er dann auf die zweite Reihe stösst fehlen ihm entscheidende Kräfte.


Weiter wird das zentrale Feld stark gesichert, damit der Gegner maximal EIN hinteres Feld erobern kann. Diese Strategie kann vorzugsweis bei TWs mit getunten Charakteren oder bei zahlenmässiger Unterlegenheit eingesetzt werden. Die getunten machen die erste Reihe zusammen mit zwei bis drei Supertruppen dicht.

Der Weg zur richtigen Strategie.

Wie statistische Daten die Strategie bestimmen.

Zahlenmässige Überlegenheit

nach Abschluss der Anmeldephase
Wenn der Gegener bekannt ist, wird auch bekannt, wer zahlenmässig überlegen ist. Man kann das einfach ermitteln: Öffnet ein Territorium und schaut Euch an wieviel Truppen zur Verteidigung platziert werden können. Diese Zahl mal zwei ist die Summe der Anmeldungen des zahlenmässig Unterlegenen (Achtung es wird abgerundet: bei 39 Anmeldungen sind 19 Truppen in der Defensive möglich, bei 40 sind es 20)

Überlegeneheit in der Stärke

nach einholen der statistischen Daten

Bei der Zuteilung von Gegenern wird die GM der angemeldeten Spieler addiert und mit einer Gilde verglichen, die eine ähnliche Anmeldquote erreicht hat. So gilt, dass Gilden mit einer zahlenmässigen Überlegenheit tendenziell weniger starke Einheiten haben. Sobald wir die gegnerische Gilde auf swgow.gg gefunden und den Bündniscode eines Gegenspielers ermittelt haben, können wir erweiterte statistische Daten bei Discord ermitteln (Die Resultate der Abfragen werden über die Zeit des laufenden TW auf unserer Webseite, direkt unterhalb der Startseite publziert).

Vanilla vs. Boni

Einflussnahme CG/EA auf TW
Man kann dafür oder dagegen sein, CG/EA nimmt Einfluss auf den TW. Im Gegensatz zum Standard "Vanilla Modus" werden einzelne Charaktetere oder Gruppen mit Boni ausgestattet, die spielentscheidend sein können. Gerade wenn ein TW mit Boni ansteht, sollte mehr Zeit für die statistische Auswertung und Chancen-Ermittlung eingerechnet werden. Tritt dieser Umstand ein, so werden umgehend alle Felder im TW zum setzen der Defensive gesperrt, bis die Strategie ermittelt ist und die Felder mit den Anweisungen des verantwortlichen Offiziers beschriftet sind. Also erst nach Freigabe setzen!

Statistik NLR-1

Sieg

31.12.2019

Niederlage

12.01.2020

Niederlage

16.01.2020

Sieg

27.01.2020

Niederlage

31.01.2020

Niederlage

11.02.2020

Niederlage

11.02.2020

Sieg

15.02.2020

Niederlage

26.02.2020
historischer Sieg von Imperator Sandmann gegen full relict GAS-Team

Niederlage

01.03.2020

Sieg

14.03.2020
erster Kampf mit modifizierter Taktik (RON)

Sieg

17.03.2020

Sieg - fc

28.03.2020

Sieg - fc

31.03.2020

Niederlage

11.04.2020

Sieg

14.04.2020

Niederlage

26.04.2020

Sieg

30.04.2020

Sieg

11.05.2020

Niederlage

15.05.2020

Niederlage

26.05.2020
selbstverschuldet, mangelnde Teilnahme

Niederlage

30.05.2020
selbstverschuldet, mangelnde Teilnahme

Sieg

10.06.2020

Sieg - fc

14.06.2020

Galaktische Partner

Nebelreich Kontakte

SWGOH.CH / NEBELREICH.CH is not affiliated with EA, EA Capital Games, Disney or Lucasfilm LTD.